Sonntag, 22. November 2015

Christoph Andreas Marx -  
Das Geheimnis des unendlichen Raums





Angaben zum Buch:
Titel: Das Geheimnis des unendlichen Raums
Autor: Christoph Andreas Marx
ISBN: 978-3-451-06860-7
Erschienen: 2015
Preis: 15,00 €


Klappentext:

Der junge Benediktinermönch Alanus von Buchholz macht sich 1543 im Auftrag der Inquisition auf den Weg in die blühende Handelsstadt Nürnberg, um das letzte große Werk des Kopernikus zu prüfen. Sein Inhalt ist ein Skandal für die Heilige Mutter Kirche: Angeblich soll nicht die Erde im Mittelpunkt des Universums stehen, sondern die Sonne, und die Erde soll nur ein Himmelskörper unter vielen sein, die sich gehorsam wie Sklaven um die Sonnen bewegen. Doch als er in Nürnberg ankommt, ist der Buchdrucker tot und das Manuskript verschwunden. Alanus gerät unter Mordverdacht und flieht mit der schönen Julia Fugger, Spross des mächtigsten Handelsgeschlechtes der Frühen Neuzeit. Die Suche nach dem wahren Täter führt die beiden in den Untergrund der Stadt und in die Abgründe der damaligen Religionspolitik. Ein packender Roman über die Macht konkurrierender Weltbilder.

Quelle: Herder Verlag


Meine Meinung:

Bereits das Cover finde ich wirklich toll. Das Bild passt wirklich sehr gut, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Leute damals Angst hatten, dass der Himmel auf sie stürzen könnte. Das Buch kommt schon einmal sehr edel daher.

Die Geschichte rund um Kopernikus und sein neustes Manuskript ist schlüssig und macht von der ersten Seite an große Freude es zu lesen. Die Figuren haben eine unglaubliche Lebendigkeit. Sie nehmen mich direkt gefangen und ich leide und liebe mit ihnen.
Man lernt Kopernikus etwas kennen und sieht die Probleme, die sein Manuskript machen könnte, genauer vor sich. Normalerweise leben wir ja in einer Welt, wo solche Dinge eben so selbstverständlich sind, dass wir uns keine Gedanken darüber machen, wie es war, als diese Forscher versuchten, das Weltbild der Kirche zu ändern.

Die Geschichte baut sich Stück für Stück auf und die Spannung lässt an keiner Stelle nach. 
Man hat immer wieder den Verdacht, wer denn nun den Buchdrucker umgebracht hat, doch es bleibt wirklich spannend bis zum Schluss.

Auch Zusatzwissen wird im Buch nicht vernachlässigt, so kommen Albrecht Dürer und seine Werke immer wieder zum Tragen und auch die historischen Felsenkeller Nürnbergs werden erwähnt. 


Mein Fazit:

Christoph Andreas Marx hat mit diesem historischen Roman nicht nur eine spannungsgeladene Geschichte veröffentlicht, sondern auch eine neue Sichtweise auf die Errungenschaften von damals und die damit einhergehenden Probleme, dem Leser näher gebracht.
Ein absolut spannender und grandios erzählter historischer Roman! Den ich sehr empfehlen kann!


Bewertung: 5 von 5 Sterne

Rockstars für zu Hause

Riesiges Rockstars Paket von LYX ergattert!


Heute möchte ich meine Freude über das gewonnene Paket mit euch teilen. 

Bei LovelyBooks wurde vor einigen Wochen zur Neuerscheinung "Rock Kiss - eine Nacht ist nicht genug" von Nalini Singh eine große Verlosungsaktion gestartet! Das Titelbuch klang recht interessant (wer stellt sich nicht mal irgendwann in seinem Leben vor mit einem Rockstar auf Tour zu sein und ihn zu lieben). Also dachte ich mir, ich mach einfach mal mit bei dieser Verlosung. 
Am Tag der Gewinnerbekanntgabe kam dann die Mail, dass ich gewonnen hätte. Ich hab mich riesig gefreut und war ganz aus dem Häuschen. Da war mir aber noch nicht bewusst, dass ich unter den 5 Auserwählten war, die ein ganzes Paket mit Rockstar Büchern erhalten sollten. 
Zu Hause angekommen - die Mail erreichte mich nämlich während der Arbeit - bin ich auf die Webseite der Verlosung gestiefelt, um dort mit anderen zu schreiben, die ebenfalls gewonnen hatten und mit denen ich mich freuen konnte. Und da fiel mir dann doch tatsächlich auf, dass ich dieses Mega-Paket gewonnen hatte. Wahnsinn! Ich war wieder total aus dem Häuschen!


Und nun ist es tatsächlich hier angekommen und ich kann es euch zeigen:



Mein ganz herzlicher Dank gilt dem LYX Verlag und natürlich dem LovelyBooks-Team, die diese Verlosung ausgeführt haben. Ich bin mega happy und werde natürlich die Rezensionen hier auf meinem Blog veröffentlichen!

Samstag, 21. November 2015

Tharina Wagner - Blassrosa

Tharina Wagner - Blassrosa 
oder die geheime Taktik 
des Monsieur F






Angaben zum E-Book:
Titel: Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F
Autor: Tharina Wagner
ISBN: 978-3-95667-153-1
Erschienen: Mai 2015
Preis: 4,99 €

Klappentext:

'Der Fuchs' ist ein schlaues Tier. Nach einem längeren Gefängnisaufenthalt beginnt unsere Geschichte mit seiner Entlassung. Wieder in Freiheit vermietet er sein neu gewonnenes Haus. Dort finden Personen unterschiedlicher Generationen und Herkunft zusammen. Humorvolle Missverständnisse sind vorprogrammiert - Vorurteile allerdings auch. „Blassrosa“ erzählt die Geschichte von jeder dieser Personen, die der Fuchs auf seine ganz spezielle, leicht paranoide Art in seinem Tagebuch wiedergibt.


Quelle: Verlag 3.0


Meine Meinung:

Ich bin mit gar keiner wirklichen Erwartung an dieses Buch herangegangen, nicht weil ich es unterschätzt hätte, sondern weil ich mir einfach nichts unter dem Titel vorstellen konnte. Umso überraschter war ich dann wirklich von der Leichtigkeit und dem feinen, teilweise fast schwarzen, Humor, der mich wirklich abgeholt hat.
Die Geschichte ist toll erdacht. Die einzelnen Charaktere nehmen mich mit und ich habe Freude daran ihnen beim "Leben" und "Missverstehen" zuzusehen.
Hier und da hat die Geschichte leichte Perspektivfehler eingebaut, die man aber gerne überliest, Dank der wunderbaren Story. Teilweise sind diese Fehlerchen wohl aber auch das Problem des E-Book Verarbeitens, denn klare Absätze fehlen im Text oft. Die hätten den Perspektiv- bzw. Sprachwechsel besser sichtbar gemacht. Nichtsdestotrotz sind das wirklich nur Fehlerchen, die meinen Lesefluss und meinen Spaß auf keinen Fall geschmälert haben. Trotzdem muss ich dafür ein Sternchen abziehen.


Mein Fazit:

Eine super nette Unterhaltungsgeschichte mit wirklich tollem, spannungsgeladenem Ende und überraschenden Erkenntnissen!



Bewertung:  4 von 5 Sterne

Sonntag, 1. November 2015

Donna Tartt -  Die geheime Geschichte


(dieses Cover entspricht nicht der von mir gelesenen Ausgabe, es handelt sich hier um die aktuelle Ausgabe)




Angaben zum Buch:
Titel: Die geheime Geschichte
Autor: Donna Tartt
ISBN: 978-3-442-48057-9
Erschienen: 1993
Preis: 9,99 € (der Preis gehört ebenfalls zur aktuellen Ausgabe)

Klappentext:

Richard Papen stammt aus einfachen Verhältnissen. Als er durch ein Stipendium das College besuchen kann, ist er gleich fasziniert von der ihm fremden Welt. Besonders zieht ihn eine Gruppe junger Studenten in den Bann, mit denen er nicht nur Griechisch lernt, sondern auch dem täglichen Alkohol huldigt. Doch bald spürt er, dass unter der Oberfläche unerschütterlicher Freundschaft Spannungen lauern und dass ein furchtbares Geheimnis seine Freunde belastet – ein Geheimnis, das auch ihn mehr und mehr in seinen dunklen, mörderischen Sog zieht.


Quelle: Goldmann Verlag


Meine Meinung:

Ich habe eine sehr alte Ausgabe von 1993, erschienen bei Goldmann, gelesen. Hier und da hatten sich wohl ein paar kleine Übersetzungsfehler eingeschlichen, was mich jedoch nicht weiter gestört hat.
Wer an dieses Buch herangeht, wie an einen ganz normalen Krimi, der wird sich vielleicht ab und zu fragen, warum das Ganze. In diesem Buch steckt so viel mehr! Die tiefsten menschlichen Abgründe werden hier aufgezeigt und besprochen. Und das auf eine spannende und zum Teil beängstigende Art und Weise. Es geht um Manipulation, Abhängigkeit und absolutes Vertrauen, um Freundschaft und um Liebe. Und genauso geht es um Hass und um Intrigen!
Dieser Roman ist nicht nur eine gute Unterhaltung, sondern bringt Stoff zum Nachdenken mit.
Für mich einer der besten Romane, die ich dieses Jahr gelesen habe.
Einen kleinen Minusstern gibt es trotzdem, denn mir waren die zwischenmenschlichen Passagen teilweise zu langatmig beschrieben und so verlor die Geschichte hie und da an Spannung.


Mein Fazit:


Kein klassischer Krimi, aber ein spannendes Buch zum mitfiebern und beängstigend echt!


Bewertung:  4 von 5 Sterne