Freitag, 3. März 2017

[Rezension] Jeffrey Archer - Clifton-Saga Band 4 - Im Schatten unserer Wünsche

Jeffrey Archer - Im Schatten unserer Wünsche


Mein Dankeschön geht an das Bloggerportal und Random House Audio für das Zurverfügungstellen dieses wunderbaren Hörbuchs.




Angaben zum Hörbuch:
Titel: Im Schatten unserer Wünsche
Autor: Jeffrey Archer
Sprecher: Erich Räuker
ISBN: 978-3-8371-3592-3
Erscheinungsdatum: September 2016
Preis: 14,99 EUR
Verlag: Random House Audio


Inhalt:
Ein neues Kapitel der Clifton-Saga beginnt ...

Im vierten Band des großen Familienepos schreiben wir das Jahr 1957. Die Jugendfreunde Harry Clifton, ein Arbeiterkind, und Giles Barrington, Erbe einer großen Schifffahrt-Dynastie, sind auch verbunden durch die Liebe zwischen Harry und Emma, der Schwester von Giles. Sie haben bereits vielen Herausforderungen getrotzt: Den Wirren um Herkunft und Erbe, Verrat, Intrigen, Krieg. Emma Clifton bietet sich die Gelegenheit, den Vorsitz der Barrington Schifffahrtgesellschaft zu übernehmen und Macht zu gewinnen. Doch die tragischen Ereignisse um ihren Sohn Sebastian, der in einen Autounfall verwickelt wurde, legen einen Schatten über Emma und ihren Mann Harry …

Erich Räuker entführt den Hörer mit seiner wunderbaren Stimme in die Welt der Clifton-Saga.

(2 mp3-CDs, Laufzeit 11h 2)


Autor:
Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.


Sprecher:
Erich Räuker, geb. 1953 in Bückeburg, ist ein viel beschäftigter Sprecher für Funk, Film und Fernsehen. Er synchronisierte Eric Bana in Troja, Alec Baldwin in Nürnberg, Javier Bardem in Goyas Geister oder Richard Dean Anderson als Colonel O´Neill in Stargate. Einem großen Publikum ist er außerdem als die deutsche Stimme von Saul Berenson in Homeland oder Robert Crawley in Downton Abbey bekannt und in zahlreichen Hörspielen und Dokumentarfilmen zu hören. Seit 2008 betreibt Erich Räuker das weltenton - Studio im Süden Berlins und gründete 2011 den gleichnamigen, produzierenden Verlag mit Schwerpunkt Hörbücher und Musik.

Quelle: Random House Audio


Meine Meinung:
Die siebenteilige Saga um die Familien Barrington und Clifton gibt Einblicke in die Zeit des 19. und 20. Jahrhunderts. 
Harry Clifton, die Hauptfigur dieser Reihe, erlebt jede Menge Schicksals- und Rückschläge und muss sich durchs Leben kämpfen. Er bekommt nichts geschenkt, muss sich alles hart erarbeiten, wird dafür aber immer wieder auch belohnt.
Im 4. Band geht es um die 1950er und 60er Jahre in Bristol. Barrington Shipping beginnt mit der Fertigstellung eines Luxusliners, muss mit vielen Verzögerungen und Intrigen zurechtkommen, bis es endlich so weit ist und das Schiff auf Jungfernfahrt gehen kann. Major Fisher und Don Pietro Martinez versuchen weiterhin die Barringtons zu zerstören, ebenso wie Lady Virginia.

Da es dieses Mal wieder mehr um die Reederei und die Intrigen ging und weniger um die politische Karriere einzelner Figuren, hatte ich wieder mehr Freude am Zuhören.


Schreibstil/Vortragsweise:
Die Kapitel sind Personen zugeordnet, aus deren Sicht erzählt wird. So erfährt man die Story aus verschiedenen Blickwinkeln, was dem Leser/Hörer das Gefühl gibt, mehr zu wissen als die einzelnen Figuren.

Die Vortragsweise von Erich Räuker ist auch in Band 4 super. Er haucht den Figuren mit seiner Art zu erzählen Leben ein.


Charaktere:
Positiv fällt wieder einmal Emma auf, die gerade in der Nachkriegszeit, wo die Frauen eher zu Heimchen am Herd degradiert wurden, den Weg nach oben anstrebt. Sie ist taff und lässt sich von der von Männern dominierten Geschäftswelt nicht einschüchtern.

Auch Lady Virginia spielt wieder eine große Rolle, wie nicht anders zu erwarten mit jeder Menge Intrigenspinnerei. Sie ist ein wirklich fieser Charakter in dieser Story, aber in ihrer Fiesheit perfekt dargestellt, so dass man ihre Figur regelrecht hassen will.


Mein Fazit:
Da mir dieser Band wieder deutlich besser gefallen hat und ich mit den Protagonisten wieder mehr mitfühlen konnte, gibt es von mir 4 von 5 Sternen. 1 Stern Abzug gibt es, da es zwischendrin immer mal kleine Längen hat.
Erich Räuker spricht wieder toll und es wird mir schwer fallen, nun einen ganzen Monat warten zu müssen, bis Band 5 vertont ist.


Bewertung:  4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hallo Tamara,

    eine schöne Rezension. Ich bin ebenfalls begeisterte Leseren der Clifton Saga und mir hat der vierte Band auch sehr gut gefallen. Zum Hörbuch kann ich selbst nichts sagen, kann mir aber vorstellen, das es auch gehört sehr interessant ist.

    Stimmt, Lady Virginia war wirklich fies.

    Bald geht es ja endlich weiter mit dem fünften Band. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich bin auch schon richtig gespannt auf Band 5. Nächsten Monat ist es ja endlich so weit (also das Hörbuch). Ich weiß gar nicht, ob das Buch früher rauskommt.

      Liebe Grüße
      Tamara

      Löschen