Mittwoch, 21. Februar 2018

[Rezension] Emily Bold - Silberschwingen - Erbin des Lichts - WERBUNG

Emily Bold - Silberschwingen - Erbin des Lichts

Herzlichen Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag, der mir dieses Buch als Überraschung zugeschickt hat. Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar.


© Planet! by Thienemann-Esslinger Verlag  https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/silberschwingen-isbn-978-3-522-50577-2/


Angaben zum Buch:
Titel: Silberschwingen - Erbin des Lichts
Autorin: Emily Bold
ISBN: 978-3-522-50577-2
Erschienen: Februar 2018
Preis: 16,00 €

Inhalt:
Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Autorin:
Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf fünfundzwanzig deutschsprachige sowie acht englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele schöne Stunden und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben.


Meinung:
Ein junges Mädchen hat mit ihrem ganz persönlichen Erbe zu kämpfen. Sie gerät zwischen die Fronten und muss sich einen Ausweg suchen. Thorn, so heißt dieses Mädchen, muss sich entscheiden. Auf welcher Seiten will sie stehen? Welchem Jungen gehört ihr Herz?
Ein Urban-Fantasy-Roman mit romantischen Elementen. Spannend, aber doch vorhersehbar.

Erzählstil:
Emily Bold wechselt zwischen der Ich-Perspektive der Hauptfigur Thorn und der personalisierten Erzählweise von Lucien. Durch die Ich-Perspektive schafft die Autorin Nähe zu Thorn. Lucien hingegen wird auf Abstand gehalten. Ein tolles sprachliches Element, um den Figuren ihren Platz aufzuzeigen.

Charaktere:
Durch die Nähe zur weiblichen Hauptfigur leidet man mit ihr. Man merkt ihr allerdings die 16 Jahre an, die sie erst alt ist und so entscheidet sie sich nicht immer so, wie man es wohl selbst tun würde. Dies wirkt sehr authentisch, doch leider auch sehr vorher vorhersehbar im Bezug auf den Verlauf der Geschichte.
Lucien und Riley sind die beiden männlichen Charaktere, die gegeneinander spielen. Den einen mag man, den anderen nicht. Jede Leserin kann entscheiden in welchem "Team" sie lieber wäre.

Fazit:
Ein solider Urban-Fantasy-Roman mit spannenden Elementen, einem guten Plot, sprachlich tollem Stil, aber ohne große Überraschungen. Wer solche Fantasygeschichten mag, ist hier genau richtig. Wenn man wie ich ohne großes Vorwissen und Erwartungen an diesen Roman herangeht, ist es eine tolle Geschichte, die neugierig macht auf den nächsten Band.

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Kommentare:

Janna von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Hmmm, ich glaube du hast doch recht! Fantasy lese ich ja immer mehr und mal Liebe darf auch sein - bin ja kein Unmensch *lach, aber vorhersehbar, Konkurrenz zwischen den männlichen Protas - da muss ich gestehen, doch lieber zu einem anderen Buch greifen zu wollen.

Hab einen mukkeligen Sonntag!

Tamara Bretthauer hat gesagt…

Tja Janna, irgendwie kenne ich dich dann doch schon ein bisschen. *lach* Ich wusste einfach, dass das nicht ganz das Richtige für dich ist.

Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag. Hier ist heute Käsekuchen essen angesagt mit meinen Mädels. *g* Der Kuchen kühlt gerade noch ab.

Janna von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Hihi - und ich freu mich darüber <3

Kääääsekuchen *-*

Buchbahnhof hat gesagt…

Hallo Tamara,
ich liebe ja alle Bücher von Emily Bold und so musste natürlich auch Silberschwingen, ihr erster Jugendroman, bei mir einziehen. Emily hat mich nicht enttäuscht. Ich bin defintiv Team Riley und was sie ihm angetan hat, das war wirklich hart. Auch mir hat der Wechsel zwischen den Perspektiven gut gefallen, da man einen guten Einblick in beide Hauptfiguren bekommen hat.
Ich bin total gepannt auf den zweiten Band und wie diese Geschichte zum Abschluss gebracht wird.
LG
Yvonne

Tamara Bretthauer hat gesagt…

Huhu Yvonne,

ich habe vorher noch nichts von ihr gelesen. Ich war aber auf der Frankfurter Buchmesse bei der Lesung von Vorablesen, wo sie ihr Buch (einen Liebesroman) vorgestellt hatte. Damals dachte ich mir schon, dass ihr Schreibstil mir gefällt. Deshalb war ich natürlich super gespannt auf dieses Buch und der Thienemann-Esslinger Verlag war so lieb und hat es mir zugeschickt.
Auf den finalen Band bin ich auch richtig gespannt.

Liebe Grüße
Tamara

Buchbahnhof hat gesagt…

Nun ist es ja nicht mehr lange, bis wir weiterlesen dürfen ;-)

Leuchtturmwärterin hat gesagt…

Ja, ich hab das neue Cover schon gesehen. Bin ganz gespannt, wie sich alles entwickelt. =)

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (wie z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress etc.) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google.

Und jetzt danke ich dir natürlich für deinen Kommentar und freue mich darauf.