Sonntag, 29. April 2018

[Bloggerbeitrag] 5 Buchschätze - Janna von KeJas-BlogBuch

5 Buchschätze - Janna von KeJas-BlogBuch

In diesem Monat stellt Janna von KeJas-BlogBuch ihre Buchschätze vor und nimmt uns u.a. mit in die Welt des Selfpublishing. Diese Bücher finden auf Blogs und im öffentlichen Raum noch immer viel zu wenig Aufmerksamkeit. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass Janna ein paar echte Schätze für diese Beitragsreihe herausgesucht hat. Nun darf aber Janna selbst erzählen:


Zunächst lieben Dank Tamara, dass ich einen Platz auf deinem Blog erhalten darf! Aber ganz so einfach ist es nicht, was du dir dafür wünschst … 5 Bücher die etwas besonderes sind, für mich. Ich denke ich könnte weitaus mehr nennen und habe mich mal auf drei aktuelle und zwei ältere Bücher beschränkt. Ich hoffe ich kann den einen Leser oder die andere Leserin von dir auf eines der Bücher neugierig machen!



„Schneepoet“ von Nika Sachs

© Janna von KeJas-BlogBuch

Ich hatte begonnen dieses Buch zu lesen und wurde direkt gefangen genommen von Luc und seinem Leben, ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen! Es ist so schön fernab des Mainstreams, befasst sich mit echten Problemen. Die Geschichte hat eine Intensität, welcher ich mich kaum entziehen konnte. Leicht poetisch und doch so alltäglich, das Leben eben! Sich verlieren, sich ausprobieren, flüchten. All dies mit einer großen Portion Sex, Drogen und wunderbarem Humor! Diese Geschichte ist eine Auseinandersetzung mit dem Leben, schwer und doch mit einer angenehmen Leichtigkeit erzählt.

Ich liebe dieses Buch, den Beginn von Luc. Die Autorin befasst sich mit Themen und Problematiken die viele so oder so ähnlich verstehen, sich in die Gedanken der Protagonistin hinein fühlen können. Die Achterbahn des Lebens.



„Tulpologie“ von Magret Kindermann

© Janna von KeJas-BlogBuch

Die versteckte Schwere und leichte Melancholie in einer wunderbaren Leichtigkeit und zartem Witz sucht ihresgleichen. Ich bin fasziniert von der Kunst so viel Tiefe auf nicht mal 125 Seiten zu schaffen und sich dabei so wunderbar lesen zu lassen. Es ist der pure Genuss an Worten, anders kann ich es nicht formulieren.  Die Wahrheit ist tückisch, denn sie verbirgt sich hinter Floskeln und leeren Phrasen. Und manchmal weigert sie sich partout über die Lippen zu kommen, eine Lüge hingegen wartet nur darauf ausgesprochen zu werden. Und so ergeht es auch der Protagonistin Marlene. Anstatt den Schmerz zu äußern den ihr geliebter Blumenhändler in ihr ausgelöst hat, dessen Tränen er vielleicht nicht verstanden hätte, sagt sie etwas das jede Träne entschuldigt. Doch nicht nur Marlene versteckt sich hinter einer Lüge, auch ihr Blumenhändler Herr Huang behält gewisse Worte zurück.

Eine wundervoll einnehmende Novelle über die nicht gesagten Worte. Lyrisch verzaubert die Autorin und lässt die Tulpen flüstern.



„Das Flüstern der Pappeln“ von Julia von Rein-Hrubesch

© Janna von KeJas-BlogBuch

Ein fast poetischer Schreibstil, in den ich vollkommen abtauchte. Eine kleine Geschichte über das große Leben! Fortlaufen und zurückkommen. Sich verlieren und sich finden. Fragen die innerhalb der Geschichte auftauchen und wundervoll bedeutsam sind, tief. Und eine Autorin die es schaffte genau dies bei mir während des Lesens hervorzurufen, ihrer Geschichte Leben einzuhauchen. Ich erlebe, beobachte, empfinde – aber hat all dies einen Wert, wenn niemand an meiner Seite ist, mit dem ich dies teilen kann? Und doch geht es in diesem Buch nicht um eine Liebesbeziehung, sondern um die Leidenschaft. Den Lebensschmerz. Es geht um die Sehnsucht nach Erlebnissen und Gefühlen, nach Antworten. Doch wenn wir uns auf die Reise gemacht haben, gibt es manchmal kein zurück und wir erhalten eine Antwort die wir vielleicht nicht wollten. Oder uns die Augen öffnet.

Dieses Buch nahm mich bereits auf der ersten Seite aufgrund des wundervollen Schreibstils gefangen und die darauffolgende Geschichte ist einnehmend.


„Aufschrei“ von Trudi Chase

© Janna von KeJas-BlogBuch

Eine intensive Auto-Biographie in Romanform. Nicht Trudi berichtet von ihrem Leben, ihrem Trauma, sondern ihre verschiedenen Persönlichkeiten. In diesem Buch wird geschildert, warum sich verschiedene Persönlichkeiten entwickelt haben, wie ihr Innenleben funktioniert und aufgebaut ist. Diese ‚Erlebnisse‘ der Persönlichkeitsspaltung werden beschrieben ohne zu sehr ins Detail zu gehen und fordert die Leser*innen dennoch, da das was ihr angetan wurde keine weiteren Worte benötigt. Die Persönlichkeiten schildern ihren Leidensweg, die Therapie. Traumata die mich eingenommen haben und nach all den Dokumentationen und Büchern immer noch schockieren. Pflichtlektüre in der Psychologie und Pädagogik.



„Die Leben des Billy Milligan“ von Daniel Keyes

© Janna von KeJas-BlogBuch

Auch bei diesem Buch handelt es sich um eine Biographie, ein Mann mit über 20 Persönlichkeiten. Ein Mann der aufgrund verschiedener Straftaten verhaftet wird, sich jedoch mit einem anderen Namen vorstellt, sagt er sei nicht Billy. Eine einnehmende und fesselnde Geschichte, die mich nach Beginn des Lesens kaum noch losließ! 
DER Grundstein für mein großes Interesse an multipler Persönlichkeit & Schizophrenie! Vor unzähligen Jahren gelesen und es hat mich beeindruckt, eingenommen & sein Inhalt ist mir bis heute präsent! Daniel Keyes ist Science-Fiction Autor, vielleicht ist deshalb dieses Genre fälschlicherweise auf dem Cover gelandet … Billy bat Daniel seine Lebensgeschichte nieder zuschreiben, seine Biographie und dies ist dem Autor auf ganzer Linie gelungen. Ich kann nur sagen: wer sich auch nur im Ansatz  dafür interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen!


Janna, es war mir eine Freude deine Buchschätze hier zu veröffentlichen. Es sind wirklich tolle Bücher dabei und ich merke schon, mit dieser Beitragsreihe wird meine Wunschliste wachsen und wachsen.

Hier geht es zum Blog, auf dem Janna ihre Beiträge schreibt (KeJas-BlogBuch). Er ist immer wieder einen Besuch wert. Also schaut vorbei.
Übrigens schreibt sie dort gemeinsam mit Kerstin, die nächsten Monat ihre Buchschätze hier vorstellen wird.

Kommentare:

Janna von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Lieben Dank nochmal für den Platz auf deinem Blog <3

Der Beitrag ist auch im Media Kit bei uns zu finden & auf FB geteilt :-*

Tamara Bretthauer hat gesagt…

Ich danke dir für diese wunderbaren Buchschätze. *g*

Janna von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Bloggerlove is in the air!

Kerstin von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Jetzt musste ich ja auch mal schauen kommen was Janna so für Schätze präsentiert. Da kristallisiert sich ganz klar ihre Vorliebe für Psychologie heraus und ich muss sagen die letzte zwei würden mich ja auch reizen.
Tolle Auswahl :-*
Liebe Grüße
Kerstin

Tamara Bretthauer hat gesagt…

Huhu Kerstin, schön dass du auch vorbei schaust. Ja stimmt, die Vorliebe ist nicht übersehbar. =)

Liebe Grüße
Tami

Janna von KeJas-BlogBuch hat gesagt…

Hihi <3

Psychologiscjes ost eben mega interessant!

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (wie z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress etc.) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google.

Und jetzt danke ich dir natürlich für deinen Kommentar und freue mich darauf.